Werbung

HomeÜber WasserKationen im Trinkwasser

Kationen im Trinkwasser

Gemäß der deutschen Trinkwasserverordnung sind alle Wasserversorgungsunternehmen verpflichtet, das von ihnen gelieferten Leitungswasser regelmäßig zu prüfen.

Die Analysedaten der Inhaltsstoffe werden veröffentlicht.

Sie sind in der Regel nach verschiedenen Gruppen sortiert.

Eine Gruppe dieser Inhaltsstoffe sind die Kationen. Dieser Artikel erklärt ihre Bedeutung.

Alle hier aufgeführten im Trinkwasser gelösten Kationen kommen auch in anderen Lebensmitteln vor.

Die Grenzwerte sind in der deutschen Trinkwasserverordnung 2001 (Abkürzung: TrinkwV 2001) in ihrer Fassung vom 28.11.2011 angegeben.

Der empfohlene Tagesbedarf und die tolerierbare maximal Aufnahmemenge hängen vom Geschlecht, dem Lebensalter, dem Gesundheitszustand und der individuellen Lebensweise ab.

- Werbung -

Calcium

Calcium (chem. Ca) ist ein wesentlicher Bestandteil der Knochen.

Grenzwert TrinkwV 2001kein Grenzwert
Empfohlener Tagesbedarf220 – 1200 mg/Tag [Quelle]
Tolerierbare max. Menge2500 mg/Tag

Zum Beispiel auch enthalten in Milchprodukten, Vollkornprodukten, Nüssen, Gemüse und Früchten.

Magnesium

Magnesium (chem. Mg) ist ein wichtiger Mineralstoff.

Grenzwert TrinkwV 2001kein Grenzwert
Empfohlener Tagesbedarf24 – 400 mg/Tag [Quelle]
Tolerierbare max. MengeZuviel aufgenommenes Magnesium wird vom gesunden Menschen ausgeschieden.

Zum Beispiel auch enthalten in Milchprodukten, Vollkornprodukten, Nüssen, Gemüse, Früchten, Geflügel und Fisch.

Natrium

Natrium (chem. Na) ist ein wichtiger Mineralstoff.

Grenzwert TrinkwV 2001200 mg/l
Empfohlener Tagesbedarf100 – 550 mg/Tag [Quelle]
Tolerierbare max. Menge~ 8000 mg/Tag

Eine Überdosierung ist beim gesunden Menschen meist folgenlos. Bei Menschen mit Bluthochdruck, Nierenerkrankungen und bei Säuglingen sollte die Natriumzufuhr kontrolliert erfolgen.

Kommt in Form von Speisesalz (NaCl) in sehr vielen Lebensmitteln vor. Bei normaler Ernährung ist der Tagesbedarf bereits mehr als gedeckt.

Kalium

Kalium (chem. K) ist ein wichtiger Mineralstoff.

Grenzwert TrinkwV 2001kein Grenzwert
Empfohlener Tagesbedarf400 – 2000 mg/Tag [Quelle]
Tolerierbare max. Mengeca. 4200 mg/Tag [Quelle]

Zum Beispiel auch enthalten in Milchprodukten, Gemüse, Obst, Geflügel, Fisch und Fleisch. Beim Garen geht das Kalium ins Kochwasser über.

Eisen

Eisen (chem. Fe) ist ein wichtiges Spurenelement.

Grenzwert TrinkwV 20010,2 mg/l
Empfohlener Tagesbedarf6 – 12 mg/Tag, Schwangere bis zu 30 mg/ Tag [Quelle]
Tolerierbare max. Menge~ 40 mg/Tag [Quelle] oder mehr [Quelle]

Zum Beispiel auch enthalten in Käse, verschiedenen Kräutern und Gemüsesorten, Fisch und Fleisch. Das in Lebensmitteln enthaltene Eisen wird vom Körper nicht immer oder nur teilweise aufgenommen. Eisen aus Fisch und Fleisch wird besser aufgenommen als aus pflanzlichen Lebensmitteln.

Über einen längeren Zeitraum kann eine zu hohe Eisenzufuhr ernsthafte Krankheiten zur Folge haben.

Mangan

Mangan (chem. Mn) ist ein wichtiges Spurenelement. Es wird für verschiedene Stoffwechselvorgänge und die Bildung diverser Enzyme benötigt.

Grenzwert TrinkwV 20010,05 mg/l
Empfohlener Tagesbedarf0,6 – 5 mg/Tag [Quelle]
Tolerierbare max. Menge50 mg/Tag

Zum Beispiel auch enthalten in Getreide, Hülsenfrüchte, Reis und verschiedenen grünen Gemüsesorten.

Ammonium

Ammonium (chem. NH4+) ist eine anorganische Stickstoffverbindung, die auf bakterielle Zersetzungsprozesse hinweist. Es wird vom menschlichen Körper nicht benötigt.

Grenzwert TrinkwV 20010,5 mg/l
Empfohlener Tagesbedarfkein Bedarf
Tolerierbare max. Mengekeinen Wert gefunden, so wenig wie möglich

Zum Beispiel auch enthalten in Lakritz und Salmiakpastillen. Entsteht auch im menschlichen Körper beim Abbau von Proteinen.

Zuviel Ammonium kann die Nieren schädigen und Auswirkungen auf das Nervensystem haben, da Ammoniumionen Kaliumionen verdrängen.

Es kann im Trinkwasser zu Korrosion von Kupferleitungen und Verkeimung des Leitungssystems führen.

Hinweis für Aquarianer: Bei einem pH-Wert über 7 kann Ammonium in das für Fische giftige Ammoniak (chem. NH3) übergehen.

Weitere Wasserwerte

Informationen über weitere Wasserwerte finden Sie in den Artikeln